Unser Ausblick auf die Fundamentaldaten

DAX, Dow und Co. weiter im Seitwärtsgang

Es bleibt bei einer Seitwärtsbewegung an den Börsen. Der Leitindex DAX legte in der abgelaufenen Woche nur um 0,27 Prozent zu und ging mit 9.581,45 Punkten aus dem Xetra-Handel. Der XDAX schloss um 22:00 Uhr nur wenige Punkte darüber bei 9.590,65 Punkten. An der Wall Street schloss der Dow Jones bei 16.583,34 Punkten, und an der Technologiebörse NASDAQ beendete der NASDAQ 100 den Freitagshandel mit 3.555,699 Punkten. Auf Wochensicht gewann der Dow Jones noch 0,43 Prozent, und der NASDAQ 100 verlor 0,89 Prozent. Der breiter gefasste S&P 500 gewann letzte Woche nur noch 0,14 Prozent hinzu und beendete den Handel bei 1.878,48 Punkten. Gold verbilligte sich auf 1.288,60 US-Dollar je Feinunze und verlor auf Wochensicht 0,80 Prozent. Rohöl der Nordseesorte Brent kostete zum Wochenschluss 107,904 US-Dollar je Fass und verbilligte sich die Woche über um 0,55 Prozent. Die europäische Gemeinschaftswährung verlor 0,82 Prozent. Damit ging der Euro zu einem Kurs von 1,3759 US-Dollar ins Wochenende. Der Euro-Bund-Future im Juni-Kontrakt beendete den Handel an der EUREX mit 144,83 Zählern und indiziert derzeit eine Rendite von 1,45 Prozent. Diese Woche stehen Auktionen der Finanzagentur des Bundes an. Am Montag findet eine Auktion (Neuemission) von Sechs-Monats-Bubills mit einem Volumen von 2 Mrd. Euro statt. Am Mittwoch werden zweijährige Schatzanweisungen im Volumen von 5 Mrd. Euro neu emittiert.

Woche der Einzelhandelsdaten – Weitere Tote in der Ukraine zu beklagen

Die neue Handelswoche wird eine Reihe von Einzelhandelsdaten von Unternehmensseite, aber auch von der volkswirtschaftlichen Seite bringen (zum Beispiel Daten aus den USA, China, Großbritannien und weiteren europäischen Ländern). Außerdem werden Verbraucherpreise, BIP-Daten aus den USA, Europa (Eurozone, Deutschland und Frankreich) und Japan die Märkte bewegen. In der neuen Woche berichten unter anderem WalMart, J.C.Penny und Macy’s, die großen Einzelhändler gewähren einen guten Überblick, wie es um den US-Konsum bestellt ist . Obendrein kommt Cisco Systems mit aktuellen Zahlen. Der deutsche und europäische ZEW wird ebenfalls zu beachten sein. Auch vom US-Immobilienmarkt kommen mit den Baugenehmigungen und Baubeginnen weitere Signale.

Neben diesen gewöhnlichen Daten werden aber vor allem die Geschehnisse in den östlichen Gebieten der Ukraine einmal mehr die Börsen beschäftigen. Weitere Tote sind zu beklagen. Ob das Referendum  anerkannt wird oder nicht – die Gewaltspirale in den Ostgebieten der Ukraine nimmt ihren Fortgang. Neue Sanktionen der EU gegen Russland könnten einmal mehr auch den deutschen Markt treffen. Die Außenminister der Europäischen Union beraten sich diesbezüglich am Montag.

Online Broker LYNX:
Profitieren Sie von den vielen Vorteilen

LYNX hat eine Menge zu bieten und ist nicht umsonst seit Jahren einer der besten Online-Broker - Bestellen Sie jetzt unser kostenloses Informationspaket oder eröffnen Sie das Depot direkt online und überzeugen Sie sich selbst

Information package image
Inhalt Informationspaket
  • Broschüre mit detaillierten Informationen über LYNX
  • Tarifvergleich
  • Depoteröffnungsantrag
Pflichtfeld
    Ich möchte den LYNX Börsenblick kostenlos per E-Mail erhalten: Täglich 10 aktuelle Aktien-News von unseren Börsenexperten, wie Achim Mautz. Die optimale Unterstützung für Ihr Trading.
    • oder
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Mit Betätigen der "Gratis Infopaket anfordern"- bzw. "Direkt Depot online eröffnen"-Schaltfläche erklären Sie sich mit dem Empfang der Informationsunterlagen von LYNX einverstanden. Sie erlauben LYNX, gegebenenfalls schriftlich, telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit Ihnen aufzunehmen, um Sie über Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Die Erlaubnis kann jederzeit schriftlich an service@lynxbroker.ch widerrufen werden.
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN