NEU: Micro E-Mini-Futures jetzt auch für LYNX-Kunden erhältlich | Handeln Sie die beliebtesten Indizes

 

Die E-Mini-Futures wurden am 6. Mai auf den Markt gebracht. Diese Micro-Futures ermöglichen es Ihnen, mit kleinen Beträge in den beliebtesten Indizes zu handeln.

Die niedrigen Margin-Anforderungen und Transaktionskosten sind ein echter Durchbruch in der Anlagewelt.

In diesem Artikel möchten wir die Vor- und Nachteile der Micro-Futures diskutieren.

Dabei werden die folgenden Themen beleuchtet:

  • Warum wurden die Micro-E-Mini-Futures an den Markt gebracht?
  • Produkteigenschaften der Micros
  • Für welche Investoren eignen sich die Micros?
  • Handelsvolumen der Micro E-Mini-Futures

Micro futures

Micro E-mini future - micro futures

Warum wurden die Micro-E-Mini-Futures an den Markt gebracht?

Futures sind Produkte, die insbesondere bei aktiveren Händlern sehr beliebt sind. Ein Future ist ein börsengehandelter Terminkontrakt, bei dem Käufer und Verkäufer im Voraus Preis und Zeitpunkt festlegen, zu dem das zugrunde liegende Finanzprodukt geliefert wird. Als Basiswert eines Future-Kontraktes können Finanzprodukte, wie Aktienindizes und Staatsanleihen, oder auch physische Rohstoffe, wie Gold, Silber und Öl, dienen. Der Wissensbereich unserer Webseite enthält bereits einen Artikel über die Unterschiede zwischen Futures und ETFs. Diesen finden Sie hier: Future vs. ETF

Bisher gab es 2 Arten von Index-Futures, die durch die CME zur Verfügung gestellt wurden:

  • Der normale (große) SPX-Future auf den S&P 500 mit einem Multiplikator von 250
  • Der beliebte ES-Future, auch bekannt als E-mini, mit einem Multiplikator von 50

Die amerikanischen Börsen sind in den letzten Jahren stark gestiegen, was auch zu einer Wertsteigerung der Futures-Kontrakte führte. Wenn Sie jetzt einen Futures-Kontrakt auf den S&P 500 kaufen, eröffnen Sie eine Position über 2.900 x 250 = USD 725.000 am Markt. Eine Bewegung von 1%, also etwa 29 Punkte, hat daher einen Effekt von USD 7.250 auf Ihre Position. Hierbei wird klar, dass diese Futures-Kontrakte für den größeren Investor geeignet sind.

Aus diesem Grund hat die CME Group, der Herausgeber dieser Futures-Kontrakte, die E-Mini-Futures entwickelt. Der Kauf eines E-Mini-Futures auf dem S&P 500 resultiert in einer Position von 2.900 x 50 = USD 145.000. Infolgedessen verändert eine Bewegung im Index über 1% Ihre Position um USD 1450. Diese E-Mini-Futures sind für viele private Trader immer noch zu groß, sodass diese oft auf weniger transparente und liquide Produkte, wie zum Beispiel CFDs, ausweichen.

Die Lösung:

Die CME Group hat aus diesem Grunde nun die Micro E-Mini-Futures veröffentlicht. Auf diese Weise können auch Händler mit einem kleineren Depots mittels Futures an die beliebtesten Aktienindizes der Welt partizipieren. Die Kontraktgröße eines Micro E-Mini beträgt nur 1/10 des Standard-E-Mini. Der Multiplikator beträgt dort 5. Mit einem Micro-Kontrakt eröffnen Sie eine Position von nur 2.900 x 5 = USD 14.500 auf dem S&P 500. Eine Bewegung von 1% führt nun zu einer Veränderung von „nur“ USD 145. Die Micro-Kontrakte eignen sich daher ideal für den kleineren Privatinvestor.

Natürlich bringen die Mikro-Futures auch geringere Margin-Anforderungen und geringere Transaktionskosten mit sich. Während Sie bei einem E-Mini S&P 500 Future bei der Eröffnung eine Margin-Anforderung von USD 4.229 Euro haben, wird bei einem entsprechenden Micro-Future lediglich eine Sicherheitsleistung von USD 423 benötigt. Prinzipiell können Sie die Margin-Anforderungen immer über die LYNX-Handelsplattform überprüfen. Alternativ finden Sie unter dem folgenden Link eine Übersicht: Margin-Anforderungen

Die Kommissionen für die neuen Micro-Futures betragen nur USD 2,50 pro Kontrakt.  Alle Preise und Konditionen finden Sie hier. 

CME Group bietet 4 verschiedene Micro-Futures auf die 4 größten amerikanischen Indizes. Unten sehen Sie die Eigenschaften der jeweiligen Micro E-Mini-Futures.

IndexMicro Future MultiplikatorMicro Future SymbolMicro Future Marktwert (1 Kontrakt)
S&P5005Micro E-Mini S&P 500 (MES)USD 14,500.00
Nasdaq1002Micro E-Mini Nasdaq 100 (MNQ)USD 15,500.00
Russell20005Micro E-Mini Russell 2000 (M2K)USD 8,000.00
Dow Jones0.5Micro E-Mini Dow Jones (MYM)USD 13,500.00

Für welche Investoren eignen sich Futures?

Mit den neuen Micro E-Mini-Futures wird sichergestellt, dass auch Kleinanleger am Futuresmarkt partizipieren können. Futures bleiben riskante Produkte und erfordern daher viel Wissen, Anlageerfahrung und hohe Risikoakzeptanz. Dadurch eignet sich das Produkt insbesondere für den aktiven und erfahrenen Trader.  Aus diesem Grund empfiehlt LYNX Ihnen, sich vorab über die Funktionsweise und die Risiken dieser Finanzinstrumente zu informieren. Je nach Strategie kann auch ein Stop-Loss auf Ihre Positionen von großem Nutzen sein. Mit einem Stoploss wissen Sie im Voraus, was Sie verlieren werden und werden keine Überraschungen erleben. Im Folgenden werden wir die Vor- und Nachteile der neuen Micro-Futures auflisten.

Vor- und Nachteile der neuen Micro Futures

Vorteile:

Yesdividend Mit einem Micro E-Mini-Future erhalten Sie einen engen Spread und können sich mit einer relativ geringen Investition in einem Index diversifizieren.

Yesdividend Kapitaleffizienz: günstige Margin-Anforderung

Yesdividend Geringer Spread (Differenz zwischen Geld- und Briefkurs). Ein kleiner Spread bedeutet für den Anleger geringe indirekte Kosten.

Yesdividend  Der Handel findet 23 Stunden am Tag, fünf Tage die Woche statt. Da der Handel fast kontinuierlich weitergeht, sind Sie (fast) immer in der Lage, die Position mit einem Stoploss zu schützen.

Nachteile:

Yesdividend  Verluste können durch die Hebelwirkung schnell steigen.

Yesdividend  Ihre Verluste können Ihre Einlagen übersteigen.

Yesdividend Angesichts der Hebelwirkung und der 23/5 Handelszeiten ist es ratsam, Ihre Positionen genau zu überwachen.

Handelsvolumen der Micro E-Mini-Futures

Bei der Einführung des Standard-Future-Kontrakte auf S&P 500 im Jahr 1982 betrug das Volumen am ersten Handelstag 3.963 Kontrakte. Der 1997 eingeführte E-Mini-Future auf den S&P 500 hatte am ersten Handelstag ein Volumen von 7.494 Kontrakten. Die neuen Micro-Kontrakte wurden hingegen bereits am ersten Tag 130.000 mal gehandelt. Das neue Future-Produkt kann somit durchaus als Erfolg bezeichnet werden. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass das Handelsvolumen der Micros bei wachsender Bekanntheit weiter steigen wird. Die CME Group gab bekannt, dass es derzeit keine Pläne zur Einführung von Optionen auf die Micro E-mini-Futures gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Noch Fragen?

Kontaktieren Sie uns per Telefon, Chat oder E-Mail. Unsere geschulten Service-Mitarbeiter stehen Ihnen jederzeit zur Verfügung.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Silke Puhlemann
Silke Puhlemann
Leiterin Neukundenabteilung