2 Rohöl-Strategien mit Optionen: Der statistisch beste Zeitpunkt wäre jetzt!

Die Ölpreise kamen in den letzten Wochen deutlich unter die Räder. Von dem zwischenzeitlichen Hoch bei 65,65$ verbilligten sich die Futures der Öl-Sorte WTI im Januar auf 51,63$. Ein Kursrutsch von mehr als 20% in einem einzigen Monat!

Wenn Sie der Meinung sind, dass die Talfahrt bald ein Ende finden wird und dass die Ölpreise in den kommenden Wochen und Monaten steigen könnten, stellen wir Ihnen in diesem Artikel die passenden Strategien vor.

Die Gründe, warum der Preis von Rohöl steigen könnte, sind vielfältig. Im Dezember 2019 verpflichteten sich zum Beispiel die Organisation erdölexportierender Länder (kurz OPEC, Organization of the Petroleum Exporting Countries) und ihre Verbündeten zu Senkungen der Rohölproduktion, um eine globale Angebotsschwemme zu verhindern und die Preise zu stützen.

Die Spannungen im Mittleren Osten sind aktuell scheinbar in den Hintergrund geraten. Wer weiß aber, wie lange der „Frieden“ anhalten wird? Mögliche Konflikte in dieser Region führen in der Regel dazu, dass sich Öl stark verteuert.

Seit Anfang 2019 bewegt sich der Kurs des Rohöls der Sorte WTI eher abwärts. Eine Trendumkehr ist aktuell nicht absehbar. Was dennoch zu einem Ausbruch nach oben verhelfen könnte, ist die Saisonalität.

Die Saisonalität in Rohöl: Aufwärtstrend voraus?

Rohöl weist ein interessantes saisonales Muster auf. Dieses Muster lässt sich über einen Zeitraum von mindestens 20 Jahren beobachten. Auf der Grundlage dieses Musters lassen sich möglicherweise Tradeideen entwickeln.

Rohöl tendiert dazu, von Anfang Februar bis ungefähr Ende Juni, Kursgewinne zu verzeichnen.

In 80% der Zeit in den letzten 20 Jahren stieg der Preis von Rohöl in dem erwähnten Zeitraum. Im Schnitt konnte sich Rohöl zwischen Anfang Februar und Ende Juni um mehr als 17% verteuern. Der Zeitraum danach (also von Anfang Juli bis Anfang Februar) blieb eher unberechenbar, mit einer leichten Abwärtstendenz.

Wir befinden uns aktuell kurz vor dem Beginn dieses saisonalen Musters. Ein bullischer Einstieg in eine Rohöl-Position, um dieses Muster zu handeln, ist entsprechend eine Überlegung wert.

Betrachten wir zum Beispiel den Verlauf des USO Fonds (United States Oil Fund, LP) über die letzten 7 Jahre.

Der USO, einer der größten und liquidesten verfügbaren Öl-ETPs (Exchange Traded Product), bietet ein Engagement in Rohöl über kurzfristige Terminkontrakte an. Die massive Liquidität des USO macht ihn als reinen Rohstoff-Fonds unter Marktteilnehmern sehr beliebt. USO handelt wie alle Öl-ETPs Derivate auf Öl. Sie finden in diesem Fonds keine Unternehmensaktien. Die Preise dieser Derivate können von den sogenannten Spot-Preisen von Rohöl stark abweichen, aber da es nicht möglich ist, in Rohöl direkt zu investieren, führt kein Weg an diesen Derivaten und Futures vorbei. Insgesamt leistet USO hervorragende Arbeit, um die Performance des kurzfristigen Öl-Futures-Marktes zu erfassen.

Der USO konnte in den letzten 7 Jahren zwischen Februar und Juni jedes Mal Kursgewinne aufweisen. Nicht jedes Jahr war gleich stark, aber die jüngste Vergangenheit konnte die Gültigkeit des saisonalen Musters unter Beweis stellen.

Verlauf des USO über 7 Jahre (Monatschart)

Rohöl-Strategien mit Optionen: Entwicklung USO-ETF vonn 2013 bis 2020 | Online Broker LYNXBis zu mehr als 28% konnte der USO im Jahr 2016 zwischen Anfang Februar und Ende Juni ansteigen. Alle anderen Jahre in dem 7-Jahres-Zeitraum haben das saisonale Muster bestätigt.

Strategie Nr. 1: Der Kauf eines Bull Call Spreads auf den USO mit 100% Rendite

Nehmen wir an, dass das Jahr 2020 das saisonale Muster ebenfalls bestätigt und dass der Kurs des USO zum Beispiel um gute 10% steigen wird. Bei einem aktuellen Kurs von ca. 10,84$, würde der USO auf ca. 12$ steigen.

Der USO selbst lässt sich in Deutschland nicht direkt handeln. Mit Optionen ist es jedoch problemlos möglich, auf diesen Basiswert zu setzen.

Als Strategie eignen sich Bull Call Spreads für Positionen, für die Sie ein klares Kursziel im Visier haben. Bull Call Spreads sind auch insofern attraktiv, dass sie ein begrenztes Verlust-Risiko aufweisen.

In unserem Artikel „Der Bull Call Spread: Bei minimalem Einsatz mit steigenden Kursen überproportional verdienen“ erklären wir Ihnen alle Mechanismen zum Bull Call Spread. Der Begriff „Bull“ steht in diesem Zusammenhang für eine Strategie, die auf einen steigenden Basiswert setzt.

Zuerst brauchen wir einen Zieltermin für die Laufzeit der Optionen. Der 17. Juli 2020 deckt unseren gewünschten Handelszeitraum ab und ist entsprechend ein valides Verfallsdatum.

Wenn wir einen Zielkurs von 12$ anpeilen, sollten wir den Basispreis des verkauften Calls in der Nähe von diesem Kurs suchen. Zu dem Kurs von 12$ würde der Bull Call Spread den maximalen Gewinn abwerfen. Der Basispreis des gekauften Calls wählen wir 2$ darunter, also bei 10$.

Der Call mit Laufzeit 17. Juli 2020 und Basispreis 12$ könnte zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels zu ca. 0,52$ verkauft werden (Geldkurs). Der Call mit Laufzeit 17. Juli 2020 und Basispreis 10$ könnte zu 1,52$ (Briefkurs) gekauft werden. Der Bull Call Spread als Optionen-Kombination kostet entsprechend (1,52$ – 0,52$) x 100 = 100$ (Kontraktgröße: 100). Die 100$ sind das maximale Verlust-Risiko je Kontrakt für diesen Trade.

Wenn Sie einen Kaufauftrag für eine Optionen-Kombination platzieren, können Sie ihn als Limit-Auftrag platzieren und versuchen, zu einem günstigeren Kurs zwischen Geldkurs und Briefkurs einzusteigen.

Der maximale Gewinn entspricht der Differenz zwischen den Basispreisen abzgl. des bezahlten Betrags für die Optionen-Kombination: (12$ – 10$) – 1,00$ = 1,00$ beziehungsweise 100$ je Kontrakt. Dieser maximale Gewinn wird erzielt, wenn der USO zum Verfallsdatum über 12$ notiert.

Die maximale Rendite des Bull Call Spreads wäre demnach: 100$ / 100$ = 100% in ca. 6 Monaten.

Aber bitte beachten sie, dass es sich nur um einen theoretischen Wert handelt. Sollte sich der USO nicht wie prognostiziert entwickeln, droht jederzeit ein Verlust. Sie können den gesamten Betrag verlieren, den Sie für den Kauf der Kombination einsetzen. Dies ist der Fall, wenn der USO am Ende der Laufzeit unter 10$ notiert.

Die Gewinnschwelle würde sich bei einem USO-Kurs von 11$ befinden. Notiert der USO am Ende der Laufzeit darüber, liefert der Bull Call Spread auf jeden Fall einen Gewinn.

Vergleichen Sie diesen Bull Call Spread mit dem einfachen Call mit Basispreis 10$. Dieser Call kostet allein 1,52$ (Briefkurs). Je Kontrakt würden Sie 152$ dafür bezahlen müssen. Die Gewinnschwelle würde bei 11,52$ liegen. Auf diesen Kurs muss der USO steigen, um die Kosten des Calls wettzumachen. Bei einem Kurs von 12$, dem anvisierten Kursziel, wäre der Call 2,00$ Wert. Nach Abzug der Kosten von 1,52$, würde sich der Gewinn auf 0,48$ (48$ je Kontrakt) belaufen. Das entspricht einer Rendite von 48$ / 152$ = 31,6%.

Mit dem Bull Call Spread verfügen Sie also über eine bessere Gewinnschwelle und peilen eine deutlich bessere Rendite an als mit dem einfachen Call. Das maximale Risiko ist ebenfalls geringer: 100$ statt 152$.

Strategie Nr. 2: Ein Cash-Secured Put auf die Aktie von Exxon Mobil

Betrachten wir jetzt einen Cash-Secured Put auf die Aktie von Exxon Mobil (US Ticker: XOM), die eine eindeutige Korrelation mit dem Verlauf des Öl-Preises aufweist. Ein Anstieg des Ölpreises würde auch Exxon Mobil beflügeln.

Die Aktie befindet sich aktuell auf Talfahrt. Die Strategie eignet sich nur für Anleger, die an das Unternehmen glauben und eventuell bereit sind, die Aktie langfristig zu halten. Exxon Mobil bietet eine Dividendenrendite von ca. 5,60%. Würde es zu einer Ausübung des Puts kommen, würden Sie je Kontrakt 100 Aktien ins Depot eingebucht bekommen und in den Genuss dieser Dividende kommen.

Mit einem Put mit Laufzeit 20. März 2020 und einem Basispreis von 60$ (also leicht unter dem aktuellen Kurs von 62$) würden Sie ca. 134$ Prämie vereinnahmen. Dieser Wert ist eine Moment-Aufnahme und ändert sich je nach Aktienkurs, impliziter Volatilität und Restlaufzeit.

Verlauf der XOM Aktie über 1 Jahr:

Rohöl-Strategien mit Optionen: Entwicklung Exxon Mobil Aktie von Januar 2019 bis Januar 2020 | Online Broker LYNXDie XOM Aktie bewegt sich seit April 2019 abwärts und hat bisher keinen Boden gefunden. Nur Anleger, die an eine Trendumkehr glauben und bereit sind, die Aktie länger zu halten, würden hier einen Einstieg wagen.

Prinzip des Cash-Secured Puts

Wenn Sie die Put Option leerverkaufen, ohne die Absicht, die Aktie zu kaufen, möchten Sie, dass diese Put Option wertlos verfällt. Das ist der Fall, wenn XOM am Ende der Laufzeit über dem Basispreis (Strike) von 60$ schließt. In diesem Fall ist der Trade beendet und Sie kassieren die Prämie von 134$ je Kontrakt als Gewinn ab. Vorzeitige Gewinnmitnahmen sind jederzeit möglich. Dazu kaufen Sie einfach die Put Option zurück.

Wenn XOM unter 60$ notiert, kann eine vorzeitige Ausübung der Option erfolgen, so dass je gehandeltem Kontrakt 100 XOM Aktien zu einem Kurs von 60$ in Ihr Depot eingebucht werden. Die Ausübung der Option ist vor dem Verfallsdatum eher unwahrscheinlich, sie ist allerdings sicher, wenn XOM am Ende der Laufzeit unter 60$ schließt. Nach Abzug der Prämie, die Ihnen auf jeden Fall erhalten bleibt, ist es dann so, als würden Sie 100 Aktien je Kontrakt zu 58,66$ erwerben (Basispreis von 60$ abzgl. der Prämie von 1,34$). Die Prämie der Put Option, die Sie leerverkaufen, senkt also die Kostenbasis für die Aktie: Sie würden sie ca. 5,4% billiger erwerben als zu dem aktuellen Kurs von 62$.

Aufgrund dieses möglichen Szenarios der Ausübung sollte bei einem Cash-Secured Put der notwendige Bar-Betrag im Depot gehalten werden, um die Aktien gegebenenfalls kaufen zu können. Bei einem Basispreis von 60$ und einer vereinnahmten Prämie von 134$ wären 5.866$ Kapital nötig (6.000$ – 134$). Umgerechnet sind es ca. 5.287€ je Kontrakt.

Die Prämie selbst bietet eine Rendite von umgerechnet 134$ / 5.866$ = 2,28% in 46 Tagen. Die entsprechende jährliche Rendite beläuft sich auf 2,28% x 365 / 46 = 18,1%.

Mehr Informationen zu der Strategie des Cash-Secured Puts finden Sie in unserem Artikel „Optionsstrategie Cash Secured Put: Kaufen Sie Ihre Aktien mit Rabatt“.

Fazit: Rohöl mit saisonalem Muster und mit Optionen optimal handeln

Mit dem saisonalen Muster, das sich in den letzten 20 Jahren zwischen Februar und Juni gezeigt hat, verfügen Sie über einen statistischen Vorteil im Handel von Rohöl. Natürlich kann es Jahre geben, in denen der Plan nicht aufgeht, und Rohöl in diesem Zeitraum nicht steigt. Das aktuelle Chart-Bild beim Ölpreis und bei Öl-Aktien sieht nicht gerade bullisch aus, aber die Erfolgs-Wahrscheinlichkeit, die auf dem saisonalen Muster beruht, liegt theoretisch auf der Seite des Anlegers.

Mit Optionen-Kombinationen ist die Klaviatur der Handels-Möglichkeiten fast unbegrenzt. Sie können zum Beispiel mit einem Bull Call Spread stark gehebelt und mit geringem Einsatz an der positiven Entwicklung eines Öl-Fonds (USO) partizipieren oder Sie können eine konservativere Strategie mit Cash-Secured Puts fahren. Je nach Kontogröße und je nach Risiko-Affinität können Sie sich für die eine oder andere Strategie entscheiden.

Sie möchten an der Börse mit Optionen handeln?

LYNX bietet Ihnen den Börsenhandel von Optionen und anderen Derivaten direkt an den Heimatbörsen der Unternehmen an. Damit profitieren Sie von einem hohen Handelsvolumen und engen Spreads.

Profitieren Sie als Daytrader, Anleger oder Investor von dem ausgezeichneten Angebot von LYNX, denn wir ermöglichen Ihnen den preiswerten Handel von Aktien, ETFs, Futures, Optionen, Forex u.v.m. Nehmen Sie sich die Zeit, unsere Gebühren mit denen der Konkurrenz zu vergleichen und handeln Sie in Zukunft über unsere professionelle Handelsplattform.

Sie möchten ausländische Aktienkurse in Euro umrechnen? Dann nutzen Sie unseren Währungsrechner für über 130 Währungen.

Handeln Sie diese Trading-Idee doch einfach risikolos mit unserem kostenfreien Demokonto nach:

demokonto-lynx

Eric Ludwig

Eric Ludwig

Der gebürtige Straßburger Eric Ludwig, Jahrgang 1978, begann nach seinem Ingenieur-Studium eine Karriere in der Luftfahrtindustrie, die ihn zu Management-Positionen führte. Bereits vor 15 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für die Mechanismen der Börse. Er entwickelte eigene Strategien in den Bereichen Rohstoff-Handel, Portfolio-Optimierung und schließlich Optionen. Der Optionen-Handel wurde zu seinem Steckenpferd und erlaubte ihm, eine 2. Karriere als Chefredakteur, Chefanalyst und Referent einzuschlagen. Eric Ludwig handelt heute seine eigenen Strategien immer noch aktiv und erfolgreich an den Märkten.

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN