Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Die offenen Fragen in Bezug auf das am 1.7. begonnene Geschäftsjahr 2022/2023 sind zahlreich, die Antworten für den Aktienkurs absolut entscheidend. Derzeit läuft VERBIO wieder wie auf Schienen aufwärts – aber man sollte wissen, dass sich das jederzeit ändern könnte.

Dass der Biokraftstoff-Hersteller VERBIO im am 30. Juni beendeten Geschäftsjahr 2021/2022 ein Rekordergebnis eingefahren hat, das weit jenseits bisheriger Gewinne liegt, weiss man. Auch, wenn die endgültige Bilanz erst im September ansteht, weil Jahresabschlüsse ihre Zeit brauchen. Denn VERBIO hatte Ende Juni, wenige Tage vor dem Ende des Geschäftsjahres, eine Guidance ausgegeben, nach der der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) etwa bei 500 Millionen Euro liegen werde. Auf dem Level der im Verlauf der Vormonate ein ums andere Mal nach oben korrigierten Gewinnprognose also. Perfekt.

Auch, wenn die Aktie seit den Kurseinbrüchen im Verlauf des zweiten Quartals in den immens stark gelaufen ist: Angesichts dieses Gewinns wäre die Aktie auch jetzt noch niedrig bewertet, würde ein Kurs/Gewinn-Verhältnis um die 13 ausweisen. Aber was war, sprich das abgeschlossene Geschäftsjahr, ist ja als Orientierung dahingehend, ob eine Aktie günstig oder teuer ist, nicht zu gebrauchen. Wie es weitergeht, wollen und müssen die Anleger wissen, um abschätzen zu können, ob man hier noch einsteigen oder im Gegenteil besser verkaufen sollte. Und da fangen die Probleme bei VERBIO an.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur VERBIO Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Der Gewinn hat sich 2021/2022 zwar vervielfacht, der Umsatz dürfte, die konkreten Zahlen stehen ja noch aus, aber „nur“ um die 60-70 Prozent gestiegen sein. Die Gewinnexplosion basiert also vor allem auf einer stark gestiegenen Gewinnmarge. Damit stellen sich zwei Fragen:

Wird die Nachfrage so stark bleiben, dass die ungewöhnlich hohen Margen zumindest grossenteils erhalten bleiben und wenn ja, wie lange? Und wird die Politik die angedachten Beschränkungen für aus potenziellen Nahrungsmitteln hergestellte Energie umsetzen und wenn ja, in vollem Umfang dessen, was aus dem Umweltministerium zu hören war oder abgeschwächt? Beide Fragen können derzeit nicht beantwortet werden. Aber die Antworten wären erforderlich um abschätzen zu können, wo der Gewinn von VERBIO 2022/2023 landen könnte und ob die Aktie demzufolge bereits zu hoch bewertet wäre oder noch Luft an, ggf. sogar über das im April erreichte Rekordhoch bei 88,10 Euro hätte.

Was die Analysten angeht, erwarten die mehrheitlich einen recht deutlichen Gewinnrückgang im neuen Geschäftsjahr, im Schnitt sieht man da dann nur noch einen Gewinn, der bei etwa 40 Prozent des Vorjahres liegt. Was zwar immer noch weitaus mehr wäre als alles, was VERBIO in früheren Jahren verdient hat. Aber man käme damit dann auf dem aktuellen Kursniveau auf ein Kurs/Gewinn-Verhältnis um gut 30. Und das wäre nicht mehr günstig.

Was tun in einer solchen offenen Situation? Wer hier über den Neueinstieg nachdenkt, muss angesichts der vorstehenden Problematik wissen, dass man sich da auf dünnem Eis bewegt. Wichtig wäre, gerade, weil „bad news“ von politischer Seite ohne Vorwarnung kommen und heftige Reaktionen im Kurs auslösen können, dass man nie ohne Stop Loss agiert und diesen sukzessiv nach frisch überbotenen Charthürden nachzieht.

Aktuell bewegt sich die VERBIO-Aktie in der Spanne, die Anfang Mai aus dem ersten Selloff und der damaligen, kurzen Gegenreaktion entstand. Deren untere Begrenzung bildet mit der 20-Tage- und der 200-Tage-Linie zwischen 60 und 63 Euro eine wichtige Unterstützung. Knapp darunter für den Fall der Fälle eine Absicherung zu haben, wäre für den Moment auf jeden Fall zu überlegen.

VERBIO Aktie: Chart vom 17.08.2022, Kurs 67,70 Euro, Kürzel VBK | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.