Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Nicht wirklich erfreulich ist der Blick auf den 5-Jahres-Chart der Schweizer Grossbank UBS. Denn während viele andere Aktien in dieser Zeit kräftig zulegen konnten, treten UBS-Aktien auf der Stelle und schlossen gestern an der New Yorker Börse mit 16,88 US-Dollar fast auf den Cent genau auf dem Niveau wie am 13. September 2017. 

Einzig die Dividendenzahlungen bewahren den Anleger davor, dass er nicht weniger Geld auf dem Konto hat, als wenn er es vor genau fünf Jahren – trotz rekordniedriger Zinsen – einfach auf einem Tagesgeldkonto deponiert hätte.

Damit sich das zukünftig nicht wiederholt und UBS-Aktien wieder eine attraktive Investition für Anleger werden, will die Schweizer Bank zukünftig deutlich mehr Geld an die Aktionäre ausschütten.

Dividende für das laufende Geschäftsjahr soll steigen

Deshalb teilt die UBS heute mit, dass die ordentliche Dividende für das laufende Geschäftsjahr von zuletzt 0,51 US-Dollar auf 0,55 US-Dollar erhöht werden soll, eine Steigerung von knapp acht Prozent. Die dafür notwendigen Rückstellung wurden bereits angepasst.

Bezogen auf den gestrigen Schlusskurs der UBS-Aktien entspricht die erhöhte Gewinnausschüttung an die Aktionäre einer Dividendenrendite von 3,2 Prozent. 

Weitere Aktienrückkäufe geplant

Ausserdem kündigt die UBS heute an, dass die für das laufende Jahr geplanten Aktienrückkäufe das bislang kommunizierte Gesamtziel von rund fünf Milliarden US-Dollar übersteigen werden, da bereits bis einschliesslich letzten Freitag Aktien im Gesamtvolumen von 4,1 Milliarden US-Dollar erworben wurden. Das gesamte Programm, das seit März dieses Jahres läuft, sieht bis übernächstes Jahr Rückkäufe von insgesamt rund 6 Milliarden US-Dollar vor.

In welchem Umfang im nächsten Jahr über die Dividendenpolitik und Aktienrückkäufe Kapital an die eigenen Aktionäre zurückgeführt werden soll, wird voraussichtlich bei der Veröffentlichung der Ergebnisse für das laufende Geschäftsjahr bekannt gegeben. Die meisten Beobachter gehen aber davon aus, dass die Bank hier durchaus nochmal deutlich nachlegen wird.

UBS-Aktie legt zum Handelsstart deutlich zu

Die geplanten Massnahmen kommen heute bei den Anlegern gut an und UBS-Aktien legen an der New Yorker Börse rund 1,4 Prozent auf 17,11 US-Dollar zu. 

An der Schweizer Börse, wo die Papiere auch im Leitindex SMI notiert sind, verteuern sie sich heute um zwei Prozent auf 16,43 CHF.

UBS-Aktie: Chart vom 13.09.2022, Kürzel UBS | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.