Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Quartalszahlen gab es heute vom Immobilienunternehmen TAG Immobilien (TAG) und die können sich durchaus sehen lassen. Denn dank gestiegener Mieten – vor allem in Ballungszentren – konnte TAG sein Ergebnis deutlich steigern und blickt auch auf den Rest des Jahres optimistisch.

Auch von den Anlegern werde die Zahlen gut aufgenommen und die im MDAX notierten Aktien starten mit deutlichen Gewinnen in den Handel.

Positive Geschäftsentwicklung setzt sich im zweiten Quartal fort

Trotz des nach Unternehmensangaben „herausfordernden gesamtwirtschaftlichen Umfelds“ steigerte TAG den für die Immobilienbranche wichtigen FFO I (Funds from Operations) ohne Berücksichtigung der Geschäftstätigkeit in Polen im zweiten Quartal um 5,7 Prozent auf 48,5 Millionen Euro gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode. Auf Halbjahressicht konnte der FFO I um 5,1 Prozent auf 96,2 Millionen Euro gesteigert werden.

Um 6,9 Prozent auf 301,8 Millionen Euro ging dagegen das Konzernergebnis im ersten Halbjahr 2022 zurück. Den Rückgang begründet die Gesellschaft vor allem mit den deutlich erhöhten Kosten aufgrund der ROBYG-Akquisition in Polen.

Das Mietwachstum im zweiten Quartal 2022 legte auf Basis eines vergleichbaren Portfolios um 1,5 Prozent zu, einschliesslich der Effekte aus dem Leerstandsabbau sogar um 2,0 Prozent. Gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode verringerte sich der Leerstand in den Wohneinheiten von TAG um 5,2 Prozent.

Per 30. Juni 2022 konnte auf Basis der halbjährlich durchgeführten Bewertung des Immobilienportfolios ein Bewertungsgewinn von insgesamt 273 Millionen Euro erzielt werden.

Gesamtjahresprognose wird bestätigt

Auf Basis der in den ersten zwei Quartalen bereits erzielten Ergebnisse erwartet der Vorstand von TAG für das Gesamtjahr 2022 unverändert ein FFO I in einer Bandbreite von 188 Millionen bis 192 Millionen Euro, was im Mittelwert einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 4,5 Prozent entsprechen würde.

Als Dividende will TAG an seine Aktionäre für das laufende Geschäftsjahr 75 Prozent des FFO I ausschütten, also ca. 142,5 Millionen Euro. 

TAG-Aktien starten freundlich in den Handel

Nicht ganz so erfreulich, wie die heute vorgelegten Quartals- und Halbjahreszahlen, hat sich der Aktienkurs der im MDAX notierten Anteilsscheine von TAG Immobilien entwickelt. Belastet von den gesamtwirtschaftlichen Unsicherheiten, hohen Preissteigerungen und vor allem wieder steigenden Zinsen haben die Papiere allein seit Jahresbeginn rund 60 Prozent an Wert verloren. In den letzten 12 Monaten summieren sich die Kursverluste sogar auf über 65 Prozent.

Nachdem TAG-Aktien gestern mit einem Tagesverlust von 3,5 Prozent bei 9,17 Euro aus dem Handel gingen, greifen heute nach Vorlage der Zahlen einige Schnäppchenjäger zu und die Papiere starten mit einem Plus von 4,3 Prozent bei 9,57 Euro in den Handel.

TAG Immobilien-Aktie: Chart vom 23.08.2022, Kürzel TEG | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.