Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Der Duftstoffspezialist Symrise hat gestern Umsatzzahlen für sein Auftaktquartal vorgelegt und ist mit einem kräftigen Erlösplus ins neue Jahr gestartet. Gleichzeitig blickt das Management weiterhin zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr und bestätigt seine Wachstumsziele für 2023.

Nach dem stärker als erwartet ausgefallenen Umsatzwachstum im ersten Quartal haben sich viele Analysten zu Wort gemeldet und haben ihren mehrheitlich positiven Blick auf die Aktien bestätigt.

Symrise startet mit Umsatzsprung ins neue Jahr

Aufgrund der weiterhin hohen Nachfrage und der breiten Aufstellung konnte Symrise nach Auskunft seines Vorstandsvorsitzenden Dr. Heinz-Jürgen Bertram „zum Jahresauftakt nahtlos an die positive Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres anknüpfen“.

Von Januar bis März 2023 steigerte Symrise den Konzernumsatz in Berichtswährung um 12,8 Prozent auf 1,23 Milliarden Euro (Q1/2022: 1,09 Milliarden Euro). Organisch lag das Umsatzwachstum noch bei 10,6 Prozent und übertraf damit bereits im ersten Quartal die für das Gesamtjahr angepeilte Wachstumsprognose von 5 bis 7 Prozent.

Vorstand bestätigt Wachstumsziele

Der Vorstand von Symrise sieht den Konzern trotz eines aktuell volatilen Marktumfeldes gut aufgestellt, um den profitablen Wachstumskurs der letzten Jahre fortsetzen zu können. Dazu beitragen sollen sowohl das robuste Geschäftsmodell als auch das diversifizierte Anwendungsportfolio und die breite regionale Präsenz.

Im laufenden Geschäftsjahr soll der Umsatz in einer Bandbreite von 5 bis 7 Prozent gesteigert werden, die EBITDA-Marge im Bereich von 20 Prozent liegen. 

Diese Analysten bleiben weiter bullish für die Aktie

Direkt nach den Quartalszahlen haben sich zahlreiche Analysten zu Wort gemeldet und diese überwiegend positiv kommentiert. Dazu gehören u.a.:

  • Georgina Fraser von der US-Investmentbank Goldman Sachs, die in einer ersten Reaktion feststellt, dass „der Aromahersteller die Konsensschätzung deutlich übertroffen habe“. Deshalb bleibt bei ihr Symrise auf „Buy“, das Kursziel für die Aktie bestätigt sie mit 117 Euro.
  • Auch Analyst Charles Eden von der Schweizer Grossbank UBS verweist auf „das Wachstum des Aromaherstellers aus eigener Kraft“, das im ersten Quartal „besser als am Markt erwartet gewesen und auch besser als das des Konkurrenten Givaudan“ gewesen sei. Deshalb bleibt Symrise bei der UBS auf „Buy“, das Kursziel unverändert bei 124 Euro. 
  • Mit „Add“ stuft Andreas von Arx Symrise nach den Quartalszahlen ein, sein Kursziel erhöht er deutlich von 105 auf 117 Euro. Seiner Meinung nach würde „mit dem ausgewiesenen starken Wachstum im ersten Quartal die Nachrichten für den Aroma- und Duftstoffhersteller wieder positiver“.
  • Da die „starke Entwicklung des Herstellers von Duftstoffen und Aromen bei den Investoren für Zuversicht sorgen sollte“, belässt Analyst Edward Hockin von JPMorgan Symrise auf „Overweight“ und bestätigt sein Kursziel mit 115 Euro. 
  • Auf das stärker als erwartet ausgefallene Umsatzwachstum verweist auch Charlie Bentley vom Analysehaus Jefferies in seiner Reaktion auf die Zahlen und bestätigt seine Einstufung mit „Buy“. Sein Kursziel liegt unverändert bei 120 Euro, die Aktie dürfte seiner Meinung nach „moderat von den Zahlen profitieren“.

Symrise-Aktien reagieren vorerst verhalten auf die Zahlen

Eher verhalten verläuft bislang die Entwicklung der im deutschen Leitindex DAX notierten Aktien von Symrise im Jahr 2023: Seit Jahresbeginn haben die Papiere rund sechs Prozent zugelegt, während der DAX im gleichen Zeitraum mit knapp 14 Prozent mehr als doppelt so stark gestiegen ist.

Auch die Reaktion auf den guten Jahresstart fällt bislang eher zurückhaltend aus, denn aktuell geben Symrise-Aktien 0,5 Prozent auf 107,70 Euro nach.

Symrise Aktie: Chart vom 27.04.2023, Kurs: 107,70 Euro, Kürzel: SY1 | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Symrise Aktie: Chart vom 27.04.2023, Kurs: 107,70 Euro, Kürzel: SY1 | Quelle: TWS

Quelle: 

Symrise: Symrise startet erfolgreich in das Geschäftsjahr 2023 (26.04.2023); https://www.symrise.com/de/newsroom/artikel/symrise-startet-erfolgreich-in-das-geschaeftsjahr-2023/

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.