Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Hervorragend lief das erste Halbjahr beim Duftstoffhersteller Symrise, der sowohl den Umsatz als auch das Ergebnis kräftig steigern kann. Und auch für das Gesamtjahr geht der Vorstand davon aus, den profitablen Wachstumskurs fortsetzen zu können und erhöht seine Umsatzprognose.

Das kommt bei den Anlegern sehr gut an und Symrise-Aktien können heute mit weiteren Kursgewinnen an den Aufwärtstrend der letzten Tage anknüpfen.

Umsatz und Gewinn legen im 1. Halbjahr 2022 kräftig zu

Trotz der zahlreichen globalen Probleme mit steigenden Rohstoffpreisen, Lieferengpässen und dem Ukraine-Krieg ist es Symrise gelungen, auch im ersten Halbjahr 2022 den eingeschlagenen Wachstumskurs fortzusetzen. 

Von Januar bis Juni konnte der Konzern seinen Umsatz kräftig um 18,5 Prozent auf 2,26 Milliarden steigern. Rein organisch – also ohne Berücksichtigung von Portfolio- und Wechselkurseffekten – lag das Umsatzwachstum immer noch bei 10,2 Prozent.

Zwar spürte Symrise auch die stark gestiegene Inflation der letzten Monate, was zu deutlichen Kostensteigerungen geführt hat. Dem konnte das Unternehmen aber mit einer „konsequenten Umsetzung von Preiserhöhungen bei seinen eigenen Kunden“ begegnen. Mit dem Ergebnis, dass das auch das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) gegenüber der Vorjahresperiode um 15,7 Prozent auf 486 Millionen Euro gesteigert werden konnte. Angesichts des prozentual noch grösseren Umsatzanstieges ging die EBITDA-Marge leicht auf 21,5 Prozent zurück (Vorjahresperiode: 22,0 Prozent).

Vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich das Ergebnis um 16 Prozent auf 344 Millionen Euro, der auf die Aktionäre entfallende Konzerngewinn stieg um 16 Prozent auf 229 Millionen Euro, das Ergebnis pro Aktie verbesserte sich um 13 Prozent auf 1,64 Euro.

Vorstand erhöht Gesamtjahresprognose

Angesichts der bislang erzielten Ergebnisse im ersten Halbjahr, eines robusten Geschäftsmodells und des diversifizierten Anwendungsportfolios blickt der Vorstand von Symrise auch optimistisch auf das gesamte Geschäftsjahr und will schneller wachsen als der Markt.

Beim Konzernumsatz erwartet das Symrise-Management für 2022 jetzt ein organisches Wachstum von mehr als 7 Prozent, bislang lag die Prognose bei 5 bis 7 Prozent. Die EBITDA-Marge wird weiterhin bei ca. 21 Prozent erwartet.

Symrise-Aktien legen weiter zu

Die im deutschen Leitindex DAX notierten Symrise-Aktien konnten in den letzten Tagen schon deutlich zulegen und verteuerten sich auf Monatssicht um knapp sieben Prozent.

Nach den heute vorgelegten Zahlen und der Aussicht auf noch mehr Umsatz im laufenden Geschäftsjahr greifen die Anleger weiter zu und die Papiere starten mit einem ordentlichen Plus von 2,5 Prozent bei 116,00 Euro in den Handelstag.

In einem insgesamt schwachen Gesamtmarktumfeld – der DAX verliert aktuell 0,6 Prozent – bröckeln aber auch bei Symrise die Gewinne im Tagesverlauf wieder ab und am späten Nachmittag verteidigen die Aktien beim Kurs von 113,40 Euro noch ein kleines Plus von 0,2 Prozent.

Symrise-Aktie: Chart vom 02.08.2022, Kürzel SY1 | Online Broker LYNX
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.