Über den Erwartungen ausgefallene Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr hat heute der Schweizer Verpackungsspezialist SIG Combibloc Group AG (SIG) vorgelegt und zugleich mit der vollständigen Übernahme der Scholle IPN die eigene Position als führender Anbieter im Bereich Verpackungssysteme und -lösungen ausgebaut.

Vollständige Übernahme von Scholle IPN

Für den Bruttounternehmenswert von rund 1,36 Milliarden Euro und einem Eigenkapitalwert von 1,05 Milliarden Euro hat SIG 100 Prozent der Anteile am Verpackungsspezialisten Scholle IPN übernommen. 

Finanziert wird die Transaktion durch die Übereignung von 33,75 Millionen Aktien von SIG sowie einer Barkomponente von 370 Millionen Euro. Zudem sollen nach Abschluss der Transaktion die noch bestehenden Schulden von Scholle durch SIG refinanziert werden. Vorbehaltlich der üblichen benötigten Genehmigungen soll die Transaktion im 3. Quartal des laufenden Geschäftsjahres abgeschlossen sein.

Mit der Akquisition von Scholle stärkt SIG sein Engagement in zahlreichen wachsenden und robusten Endmärkten und erweitert das eigene Angebot an Lebensmittel- und Getränkekartons um den Bereich Bag-in-Box und Standbeutel für den Detailhandel sowie institutionelle und industrielle Kunden.

Das in den USA beheimatete Unternehmen Scholle IPN – der Erfinder und Weltmarktführer von Bag-in-Box-Verpackungen – hat im letzten Jahr mit 2.100 Mitarbeitern einen Umsatz von 474 Millionen Euro und ein EBITDA von 90 Millionen Euro erzielt.

SIG übertrifft 2021 eigene Prognose bei Umsatz und Ergebnis

Aber auch aus eigener Kraft konnte SIG im letzten Jahr deutlich zulegen. Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Zahlen wuchs der Umsatz 2021 um 6,6 Prozent auf 2,05 Milliarden Euro und lag damit über der prognostizierten Spanne von vier bis sechs Prozent.

Das bereinigte operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (bereinigtes EBITDA) erreichte 571 Millionen Euro, die bereinigte EBITDA-Marge stieg auf 27,7 Prozent (2020: 27,4 Prozent). 

Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse soll die Dividende um rund sieben Prozent auf 0,45 CHF pro Aktie erhöht werden.

Optimistischer Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management von SIG ein Umsatzwachstum in einer Spanne von vier bis sechs Prozent. Die bereinigte EBITDA-Marge soll auf über 27 Prozent steigen.

Aktie von SIG Combibloc startet behauptet in den Handel

Die im Schweizer Mid-Cap-Index gelisteten Aktien von SIG Combibloc schlossen gestern 2,5 Prozent höher bei 21,36 CHF. In den neuen Handelstag starten die Papiere behauptet auf Vortagesniveau.

SIG Combibloc-Aktie: Chart vom 01.02.2022

 

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.