Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Angetrieben vom Wandeln hin zu Erneuerbaren Energien, nicht zuletzt auch ausgelöst durch die Versorgungsengpässe mit Öl und Gas im Zuge der Ukrainekrise, hält beim Projektierer und Betreiber von Wind- und Solaranlagen, der PNE AG, die Wachstumsdynamik unvermindert an.

Das bestätigen zum einen die heute vorgelegten starken Quartals- und Halbjahreszahlen, zum anderen aber auch der Aktienkurs des Unternehmens, der in den letzten drei Jahren um eindrucksvolle rund 500 Prozent zulegen konnte.

Auch heute griffen die Anleger weiter zu und die Aktie klettert im Laufe des Vormittags weiter Richtung ihres bisherigen Jahreshochs bei 16,24 Euro. Allerdings setzten in der zweiten Tageshälfte Gewinnmitnahmen ein, nachdem sich einige Aktionäre angesichts des inzwischen erreichten Kursniveaus von PNE-Aktien trennten. 

PNE kann Umsatz und Ergebnis im ersten Halbjahr kräftig steigern

Nach einem sehr starken zweiten Quartal steigerte PNE die Gesamtleistung von Januar bis Juni 2022 um 12 Prozent auf 105,2 Millionen Euro. Die Umsatzerlöse stiegen in diesem Zeitraum um 28 Prozent auf 52,1 Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 17,5 Millionen Euro sogar 31,5 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Das unverwässerte Ergebnis pro Aktie sprang auf 0,14 Euro nach 0,01 Euro im Vorjahreshalbjahr, was aber vor allem auf aussergewöhnliche Zinserträge aus Folgebewertungen von im Konzern befindlichen Zins-SWAPS und Kreditverbindlichkeiten zurückzuführen ist.

Kräftig gewachsen ist auch die Projektpipeline der PNE AG, die im ersten Halbjahr 2022 um 40 Prozent auf 9,1 GW/GWp gesteigert werden konnte (Vorjahresperiode: 6,5 GW/GWp).

Gesamtjahresprognose wird bestätigt

Auch für das zweite Halbjahr sieht der PNE-CEO Markus Lesser:

PNE voll auf Kurs und für die weitere Entwicklung bestens aufgestellt, obgleich das Marktumfeld in Bezug auf Rohstoff- und Einkaufspreise sowie Lieferzeiten anspruchsvoller wird.

Deshalb bestätigt er das bereits kommunizierte Gesamtjahresziel und rechnet 2022 mit einem EBITDA von 20 bis 30 Millionen Euro.

PNE-Aktie startet neuen Anlauf Richtung Jahreshoch

Die vorgelegten Zahlen kamen zum Handelsstart gut bei den Anlegern an und die im SDAX notierte Aktie klettert am Vormittag rund ein Prozent bis auf 16,12 Euro.

Nach dem Motto „Sell on good News“ nahmen dann aber einige Anleger Gewinne mit und der Tagesgewinn schrumpft beim aktuellen Kurs von 15,90 Euro auf 0,4 Prozent zusammen. Das bisherige Jahreshoch bleibt damit aber weiterhin in unmittelbarer Reichweite.

PNE AG-Aktie: Chart vom 10.08.2022, Kürzel PNE3 | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.