Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Offenbar weiterhin besser als erwartet laufen die Geschäfte beim Abfüllspezialisten Krones. So gut, dass der Konzern heute seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr deutlich erhöht.

Besser als der Gesamtmarkt haben sich im bisherigen Jahresverlauf auch die im SDAX notierten Krones-Aktien entwickelt, die momentan nur knapp unter dem Anfang Januar erreichten Jahreshoch notieren. Können die Aktien nach den heute vorgelegten Nachrichten Schwung Richtung eines neuen Jahreshochs nehmen?

Umsatzprognose steigt, Ergebnisprognose wird bestätigt

Der Vorstand der Krones AG erwartet „aufgrund der weiterhin sehr hohen Nachfrage nach Krones Produkten und Dienstleistungen sowie dem guten Management der Ressourcenknappheit“ auch im vierten Quartal eine unverändert hohe Kapazitätsauslastung. Deshalb erhöht er „auf Basis der aktuellen Planungen“ seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr und geht nun von einem Wachstum gegenüber dem Vorjahr von 10 bis 12 Prozent aus; liegt damit deutlich über seiner bisherigen Schätzung von +5 bis +8 Prozent.

Unverändert bleibt dagegen die Prognose für das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA), das in einer Bandbreite von 8 bis 9 Prozent liegen soll. Beim Return on Capital Employed (ROCE), also der Rendite auf das eingesetzte Kapital, geht Krones unverändert von 10 bis 12 Prozent aus.

Alle Prognosen stehen weiterhin unter dem Vorbehalt, dass sich der Konflikt in der Ukraine nicht noch mehr verschärft und es auch aufgrund der Corona-Situation zu keinen erheblichen Engpässen kommt.

Baader Bank bestätigt Kaufempfehlung für Krones

Bereits am Montag hat die Baader Bank ihre Einstufung für Krones mit „Buy“ und das Kursziel für die Aktie mit 120 Euro bestätigt. Analyst Peter Rothenaicher verweist in seiner Studie auf „einen anhaltenden Nachfrage-Boom – und dies bei einer soliden Profitabilität“, weshalb er da schon eine „Erhöhung des diesjährigen Ausblicks für wahrscheinlich“ hielt. Und auch für die kommenden Jahre sind seiner Meinung nach die Perspektiven für Krones bestens.

Krones-Aktien legen weiter zu

Die im Nebenwerteindex SDAX notierten Krones-Aktien sind heute mit einem kräftigen Plus in den Handel gestartet und haben bei 96,40 Euro ihr Tageshoch erreicht. Zu diesem Zeitpunkt lagen sie nur noch rund drei Prozent unter dem bisherigen Jahreshoch von 99,60 Euro.

Nach dem Motto „Sell on Good News” nahmen aber einige Anleger im Tagesverlauf Gewinne mit und das Kursplus schrumpft beim aktuellen Kurs von 94,40 Euro auf rund ein Prozent zusammen. 

Seit Jahresbeginn konnten die Papiere bislang rund ein Prozent zugelegen, während der SDAX im gleichen Zeitraum bislang rund 35 Prozent an Wert verloren hat.

Krones-Aktie: Chart vom 19.10.2022, Kürzel KRN | Online Broker LYNX
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.