Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Der anhaltend starken Nachfrage nach Kunststoffverpackungen verdankt der Verpackungsspezialist Gerresheimer sehr gut gefüllte Auftragsbücher und einen starken Jahresauftakt. Erfolge zeigt ausserdem der eingeleitete Transformationsprozess, sodass sich das Unternehmen nach Angaben seines Vorstandsvorsitzenden:

auf Kurs für ein neues Rekordjahr befindet. 

Kurs auf ein neues Jahreshoch haben heute auch die Aktien genommen und mit 94,40 Euro sogar das bisherige Hoch aus dem März übertroffen, bevor anschliessend Gewinnmitnahmen einsetzten und die Aktien deutlich ins Minus abrutschten.

LYNX Premium
Exklusiv für Börsenblick-Leser

Um den Artikel vollständig lesen zu können, müssen Sie Abonnent unseres Newsletters LYNX Börsenblick sein.
Noch kein Abonnent? Melden Sie sich jetzt kostenfrei mit Ihrer E-Mail-Adresse an.
Sie erhalten den Freischaltungslink sofort per E-Mail!
Wenn Sie schon Abonnent sind, geben Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein.

Loading...

Beeindruckend ist die Performance der letzten sieben Monate dennoch, denn seit dem Mehrjahrestief bei 46,66 Euro vom September letzten Jahres konnten Gerresheimer-Aktien bereits rund 95 Prozent zulegen. Und trotz der bereits kräftigen Kursgewinne im laufenden Jahr sehen die Analysten von JPMorgan bei den Papieren mittelfristig weiteres Kurspotenzial.

Umsatz und Ergebnis legen im ersten Quartal zweistellig zu

Wie Gerresheimer heute die Anleger informiert, verzeichnete das Unternehmen „zweistellige prozentuale Zuwächse bei Umsatz und Adjusted EBITDA“.

Mit einem zweistelligen Wachstum in allen Geschäftsbereichen konnte der Konzernumsatz, um 23,4 Prozent auf 457,8 Millionen Euro gesteigert werden. Organisch, also ohne die Berücksichtigung von Währungseffekten, lag das Umsatzwachstum bei 21 Prozent. Im  Bereich „Plastics & Devices“ stiegen die Umsätze um 23 Prozent auf 228,7 Millionen Euro (organisch: 20,0 Prozent), im Bereich „Primary Packaging Glass“ um 23,5 Prozent auf 227,5 Millionen Euro (organisch: 21,6 Prozent).

Das bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen konnte im Konzern ebenfalls zweistellig gesteigert werden und legte 26,7 Prozent auf 78 Millionen Euro zu. Organisch lag das EBITDA-Wachstum immer noch bei 24,8 Prozent. 

Das bereinigte Ergebnis pro Aktie (Adjusted EPS) verbesserte sich gegenüber dem Vorjahresquartal um 12,7 Prozent auf 0,71 Euro, organisch lag hier das Wachstum bei 13,4 Prozent.

Ausblick 2023: Zweistelliges Umsatz- und Ergebniswachstum 

Mit Blick auf das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstandsvorsitzende dank gut gefüllter Auftragsbücher:

ein anhaltendes zweistelliges Wachstum von Umsatz und Adjusted EBITDA bei einer weiteren Verbesserung der Margen im Jahresvergleich. Wir sind auf Kurs für ein neues Rekordjahr.

Konkret sollen der Umsatz und das Adjusted EBITDA organisch um jeweils mindestens 10 Prozent zulegen, das Wachstum des Adjusted EPS wird im niedrigen einstelligen Prozentbereich gesehen.

Mittelfristig soll der Umsatz auf Konzernebene um 10 Prozent zulegen, die organische Adjusted EBITDA-Marge im Bereich von 23 bis 25 Prozent liegen und das Adjusted EPS bei mindestens 10 Prozent pro Jahr.

Aktien geben Anfangsgewinne nach Jahreshoch wieder ab

Die vorgelegten Zahlen kommen heute bei den Anlegern sehr gut an und die im MDAX notierten Aktien von Gerresheimer markieren am Vormittag mit 94,40 Euro ein neues Jahreshoch. 

Danach setzten aber Gewinnmitnahmen ein und inzwischen liegen die Aktien beim Kurs von 88,05 Euro bereits 4,5 Prozent im Minus. Auf Jahressicht summieren sich die Kursgewinne damit aber immer noch auf über 45 Prozent.

JPMorgan belässt Papiere auf „Overweight“

Da „der Spezialverpackungshersteller stark ins Jahr gestartet sei“, hat heute Analyst David Adlington von der US-Bank JPMorgan seine Einstufung für Gerresheimer mit „Overweight“ bestätigt und das Kursziel auf 144,10 Euro belassen. 

Beim aktuellen Kurs errechnet sich bis zum Kursziel von JPMorgan immer noch ein theoretisches Aufwärtspotenzial von rund 54 Prozent. 

Gerresheimer Aktie: Chart vom 06.04.2023, Kurs: 88,05 Euro, Kürzel: GXI | Quelle: TWS | Online Broker LYNX
Gerresheimer Aktie: Chart vom 06.04.2023, Kurs: 88,05 Euro, Kürzel: GXI | Quelle: TWS

Quelle:

Gerresheimer AG: Gerresheimer mit gutem Start ins Geschäftsjahr 2023: Erneut zweistelliges Wachstum bei Umsatz und Adjusted EBITDA (6.04.2023); https://www.gerresheimer.com/unternehmen/news/corporate-news/detail/gerresheimer-mit-gutem-start-ins-geschaeftsjahr-2023-erneut-zweistelliges-wachstum-bei-umsatz-und-adjusted-ebitda

Wollen Sie Online Trading als professionelles Erlebnis erfahren?

Eine Kostenlose Depotführung, günstige Preise, eine ausgezeichnete Handelsplattform und erstklassiger Service!

Wir tun alles für Ihren Erfolg und Ihre Zufriedenheit – so geht Online-Trading heute.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Wenig hilfreichSehr hilfreich

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.