Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Als eines der letzten Unternehmen am deutschen Aktienmarkt hat heute der konzernunabhängige Entwickler biopharmazeutischer Arzneimittel Formycon seine (vorläufigen und noch ungeprüften) Zahlen für das abgelaufene erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres vorgelegt und mit den erzielten Ergebnissen die eigenen Prognosen erreicht.

Konzernumsatz geht erwartungsgemäss leicht zurück

Der Konzernumsatz der Formycon AG, der auch die Umsätze der voll konsolidierten Töchter Formycon Project 201 GmbH, FYB202 Project GmbH, Formycon Project 201 GmbH, Bioeq GmbH sowie der fünzig-prozentigen Beteiligung an der Bioeq AG umfasst, ging von Januar bis Juni 2022 um 13,3 Prozent auf 17,6 Millionen Euro zurück, lag damit aber im Rahmen der Erwartungen.

Ergebnisse legen im Rahmen der Erwartungen zu

Auf Basis vorläufiger und ungeprüfter Zahlen ebenfalls im Rahmen der Erwartungen fielen die Konzernergebnisse aus.  Auf Konzernebene lag das vorläufige operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) im ersten Halbjahr 2022 mit -7,6 Millionen über dem vergleichbaren Vorjahreswert (6M/2021: -10,6 Millionen Euro). 

Ebenfalls deutlich über dem vergleichbaren Vorjahreswert lag mit -8,5 Millionen Euro das vorläufige operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) (6M/2021: Vorjahreswert -10,6 Millionen Euro). 

Einen kräftigen Anstieg auf 80,0 Millionen Euro gab es beim vorläufigen Konzern-Periodenergebnis (6M/2021: -10,6 Millionen Euro). Dabei ist aber ein ergebnis- aber nicht liquiditätswirksamer Sondereffekt aus der Veräusserung des Minderheitsanteils an der FYB 202 GmbH & Co. KG an die Aristo Pharma GmbH zu beachten.

Gesamtjahresumsatz soll über dem Vorjahreswert liegen

Nach Angaben des Managements fokussiert sich die Formycon-Gruppe aktuell auf ihre Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten für die eigenen sowie die auslizensierten Biosimilar-Projekte sowie das eigene COVID-19-Medikament FYB207.

Bei den Umsatzerlösen, die aktuell aus den Entwicklungsleistungen für die auslizensierten und partnerschaftlich entwickelten Projekte resultieren, rechnet der Formycon-Vorstand für das laufende Jahr mit einem leichten Anstieg über das Vorjahresniveau von 37 Millionen Euro.

Formycon-Aktien geben nach den Zahlen nach

Die im für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) geschaffenen Segment Scale notierten Aktien von Formycon geben heute 2,7 Prozent auf 72,00 Euro nach. 

Deutlich erfreulicher sieht dagegen die Entwicklung der Aktie seit Jahresbeginn aus, denn hier summieren sich die Kursgewinne bereits auf 30 Prozent. Damit konnten sich die Aktien auch erfolgreich von Gesamtmarkttrend entkoppeln, der TecDAX hat beispielsweise in dieser Zeit rund 25 Prozent an Wert verloren.

Formycon-Aktie: Chart vom 06.09.2022, Kürzel FYB | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.