Richtig gut lief das letzte Jahr beim schwedischen Netzwerkausrüster Ericsson, wie der Nokia-Rivale heute mit den fürs letzte Jahr vorgelegten Zahlen eindrucksvoll beweist.

Trotz eines deutlichen Umsatzrückgangs in China von ca. 7,7 Milliarden Kronen wegen technischen Problemen bei der Einführung des 5G-Standards sowie aufgrund von Implikationen aus dem US-Boykott des chinesischen Netzwerkausrüsters Huawai konnte Ericsson den Konzernumsatz mit 232 Milliarden Kronen (ca. 22 Milliarden Euro) auf Vorjahresniveau halten und übertraf damit die Erwartungen der Analysten.

Das um die Kosten für den Konzernumbau bereinigte operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (bereinigtes EBIT) konnte Ericsson sogar um elf Prozent auf 32 Milliarden Kronen steigern und lag auch hier über den Analystenschätzungen. Daraus errechnet sich eine EBIT-Marge von 13,9 Prozent, die eigentlich in der Höhe erst im laufenden Jahr erreicht werden sollte.

Der Nettogewinn lag mit 23 Milliarden Kronen rund 20 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Angesichts der sehr erfreulichen Entwicklung kündigt Ericsson für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von 2,50 Kronen pro Aktie an.

Ericsson-Aktien reagieren mit Kurssprung auf die Zahlen

Die Performance der im schwedischen Auswahlindex OMX 30 gelisteten Ericsson B-Aktien blieb zuletzt deutlich hinter dem Gesamtmarkt zurück. Auf Jahressicht verloren die Papiere rund ein Prozent an Wert, seit dem im April 2021 markierten Jahreshoch bei 11,98 Euro bis zum Jahresschlusskurs von 9,70 Euro sogar rund 20 Prozent.

Nach den heute veröffentlichten über den Erwartungen liegenden Zahlen greifen die Anleger aber wieder kräftig zu und spekulieren auf einen möglichen Turnaround und mittelfristig wieder steigende Notierungen. Ericsson B-Aktien springen im Xetra-Handel um über neun Prozent auf 10,33 Euro und setzen sich damit auch an die Spitze des OMX 30.

Ericsson-Aktie: Chart vom 25.01.2022
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.