Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Nur wenige Unternehmen haben noch stärker unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie gelitten als der Ticketverkäufer und Konzertveranstalter CTS Eventim

Nachdem viele der Corona-Beschränkungen in den letzten Monaten gefallen sind, kehren die Menschen inzwischen aber wieder in Scharen auf Konzerte oder Festivals zurück und versuchen, so viel wie möglich aufzuholen oder – mit Blick auf den Herbst und Winter – vorzuarbeiten.

Parallel zu den vielen Lockerungen macht der Konzertveranstalter CTS Eventim wieder deutlich bessere Geschäfte und kann dank der schnellen Erholung im ersten Halbjahr 2022 sogar das Ergebnis aus dem Jahr 2019 – dem letzten vor Corona – übertreffen.

Halbjahresumsatz und -ergebnis legen kräftig zu

Geprägt von einem „kraftvollen Neustart von Kulturveranstaltungen und Live-Events“ und damit einer Erholung bei den Ticketverkäufen in der ersten Jahreshälfte konnte CTS Eventim den Konzernumsatz von Januar bis Juni 2022 auf 734,4 Millionen Euro vervielfachen (6M/2021: 65,3 Millionen Euro) und damit sogar noch den Wert aus den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 von 696,6 Millionen Euro übertreffen. 

Das operative Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) lag im ersten Halbjahr 2022 auf Konzernebene mit 129,1 Millionen Euro rund 64 Prozent über dem direkten Vorjahreswert (6M/2021: 79,4 Millionen Euro) und rund 15 Prozent über dem Wert aus dem ersten Halbjahr 2019 (6M/2019: 111,8 Millionen Euro).

Vorerst kein konkreter Jahresausblick möglich

Obwohl sich CTS Eventim im ersten Halbjahr 2022 kräftig von den Auswirkungen von zwei Jahren Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen und Veranstaltungsverboten erholen konnte, ist aktuell nicht klar, wohin die Reise im Herbst und Winter geht. 

Deshalb ist aus Sicht des Vorstandes von CTS Eventim „angesichts des ungewissen Pandemieverlaufs sowie geopolitischer Unwägbarkeiten“ eine konkrete Prognose aktuell weiterhin nicht möglich.

Allerdings erwartet das Management, dass im Gesamtjahr ein deutlich höheres Ergebnis als im vorherigen Jahr erzielt werden kann, wenn es zu keinen erheblichen Belastungen aufgrund der Corona-Pandemie im Herbst und Winter und aufgrund der weiteren Entwicklung im Ukraine-Krieg kommt.

CTS Eventim-Aktie legt nach den Zahlen zu

Die nachhaltige Erholung in der Geschäftsentwicklung spiegelt sich auch im Aktienkurs der im MDAX notierten Papiere wider. Auch wenn die Erholung in den letzten Wochen etwas ins Stocken geriet, haben sich die Papiere seit ihrem im März 2020 erreichten „Corona-Tief“ bei 25,54 Euro im Kurs wieder mehr als verdoppelt.

Nach den insgesamt erfreulicher Zahlen greifen die Anleger heute wieder zu und Aktien von CTS Eventim steigen 1,4 Prozent auf 54,85 Euro.

CTS Eventim-Aktie: Chart vom 24.08.2022, Kürzel EVD | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.