Der Ludwigshafener Chemiekonzern BASF hat gestern völlig überraschend angekündigt, eigene Aktien im Volumen von bis zu drei Mrd. Euro zurückkaufen zu wollen. Als Grund für die Entscheidung gab BASF die:

positive Geschäftsentwicklung und Devestitionen im Laufe des Jahres 2021 an.

Basis für das Aktienrückkaufprogramm ist die Ermächtigung der Hauptversammlung vom 12. Mai 2017, die es dem Vorstand erlaubt, bis zum 11. Mai 2022 bis zu 10 Prozent des Grundkapitals zurückzukaufen.

Begonnen werden soll mit den Aktienrückkäufen bereits im Januar 2022, bis spätestens 31. Dezember 2023 sollen sie abgeschlossen werden. Die Aktien sollen über das elektronische Handelssystem Xetra nach dem sogenannten „Safe-Harbor“-Verfahren erworben und anschliessend eingezogen werden, wodurch sich das Grundkapital der Gesellschaft entsprechend verringert.

Gleichzeitig wird explizit darauf hingewiesen, dass die angekündigten Aktienrückkäufe aber nicht zulasten der progressiven Dividendenpolitik von BASF erfolgen soll. Darüber hinaus sollen durch den Schritt auch nicht die Ratings der Gesellschaft gefährdet werden. 

Die Aktienrückkäufe nutzt BASF vielmehr als zusätzliches Mittel:

um verfügbares Kapital an die Aktionäre der Gesellschaft zurückzuzahlen, die Kapitalstruktur des Unternehmens zu optimieren und das Ergebnis je Aktie zu erhöhen.

Anleger reagieren begeistert – BASF Aktie gewinnt deutlich

Die Anleger reagieren auf die für die nächsten Jahre angekündigten milliardenschweren Aktienrückkäufe begeistert: Die im DAX gelisteten BASF-Aktien beendeten den gestrigen Handelstag mit einem Tagesplus von 4,4 Prozent bei 65,31 Euro und bauen damit ihr Kursplus aus den ersten beiden Handelstagen des neuen Jahres bereits auf sechs Prozent aus.

Blickt man auf die vorbörsliche Indikation dann zeichnet sich aber ab, dass einige Anleger nach den zwei zurückliegenden starken Handelstagen ein paar Gewinne mitnehmen und BASF-Aktien heute etwas schwächer im Bereich 65,00 Euro starten dürften.

BASF Aktie: Chart vom 05.01.2022
Sie möchten an der Börse handeln?

Nutzen Sie für Ihre Börsengeschäfte ein Depot über den Online-Broker LYNX. Alles aus einer Hand: Aktien kaufen, Optionen handeln, Futures traden oder in ETFs investieren.

Informieren Sie sich hier über den Online-Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Torsten Pinkert
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.