Lassen Sie sich den Artikel vorlesen:

Wenn man sich das Chartbild der Allianz-Aktie im kurzfristigen Zeitraster ansieht, muss man fürchten, dass der Kurs kurz davor steht, nach unten auszubrechen. Aber nimmt man einen Langfrist-Chart zur Hand, sieht man: Knapp darunter wartet noch eine Art „Sprungtuch“.

Die Aktie des Finanz- und Versicherungskonzerns Allianz war Anfang Juni aus einer Dreiecksformation nach unten ausgebrochen und sackte daraufhin rasant auf das bisherige Jahrestief vom März bei 178,30 Euro zu. Diese Linie hielt zwar zuletzt ganzen drei Tests stand, aber die Gegenwehr wird schwächer, die kurzfristigen Gegenbewegungen nach oben reichen immer kürzer.

Allianz Aktie: Wochen-Chart vom 01.07.2022, Kurs 182,00 Euro, Kürzel ALV | Online Broker LYNX

Die Aktie müsste schnell über die die Abwärtsbewegung führende 20-Tage-Linie bei 185 Euro hinaus, um die unmittelbare Gefahr eines Ausbruchs nach unten abzuwehren. Und es müsste ein Schlusskurs über der bei momentan 190 Euro verlaufenden, kurzfristigen Abwärtstrendlinie gelingen, um die Kuh wirklich erst einmal vom Eis zu kriegen. Das kann gelingen. Aber was, wenn nicht? Dass die Allianz dann im Fall von Schlusskursen unter 178,30 Euro in den freien Fall übergeht, könnte man anhand dieses kurzfristigen Charts mutmassen. Aber nicht, wenn man sich das langfristige Bild ansieht.

Die aktuellen Kurse, Charts, Dividenden und Kennzahlen zur Allianz Aktie finden Sie hier.

Expertenmeinung: Geht man zurück bis ins Jahr 2015, sieht man, dass bei 170 Euro eine äusserst markante Linie verläuft, die einen deutlich wichtigeren Support darstellt als das bisherige Jahrestief. Diese Linie fungierte 2015 zweimal als Widerstand, 2018 dann zweimal als Unterstützung. Im Jahr 2020 wurde sie zwar mehrfach ohne allzu grossen Widerstand über- und unterboten, aber das muss ihre Fähigkeit, Verkäufe zu stoppen, nicht schmälern.

Denn 2020 ging es noch emotionaler am Markt zu als momentan. Und wenn man sich überlegt, dass der Finanz- und Versicherungssektor durch eine rezessive Tendenz der Gesamtwirtschaft zwar betroffen ist, wohl aber deutlich weniger Blessuren erleiden dürfte als zyklische Branchen wie Automobile, Stahl, die Luftfahrt etc., wäre es keine Überraschung, wenn diese Linie um 170 Euro im Fall eines Bruchs der Unterstützung bei 178,30 Euro als Sprungtuch funktioniert.

Wichtig wäre dann aber, im Falle bestehender Long-Trades oder beim Versuch, die Aktie um 170 Euro abzugreifen, einen konsequenten Stoppkurs mit einem „Rangierabstand“ von drei, vier Euro unter diese Auffanglinie zu legen. Denn wenn auch dieses Sprungtuch reisst, brennt bei der Aktie wirklich etwas an!

Allianz Aktie: Tages-Chart vom 01.07.2022, Kurs 182,00 Euro, Kürzel ALV | Online Broker LYNX
Sie möchten Optionen auf Aktien handeln?

Optionen handeln: Kaufen und verkaufen Sie Aktienoptionen, Indexoptionen, Futureoptionen oder Devisenoptionen an allen wichtigen Terminbörsen weltweit. Mit einem Depot über LYNX können Sie Ihre individuellen Handelsstrategien mit Optionen optimal umsetzen.

Informieren Sie sich hier über den Optionen Broker LYNX.

--- ---

--- (---%)
Mkt Cap
Vol
T-Hoch
T-Tief
---
---
---
---

Displaying the --- chart

Heutigen Chart anzeigen


Nachricht schicken an Ronald Gehrt
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.