Börsenblick

Zurück Mai Weiter
Zurück 2019 Weiter

Aktuelle Analyse:
Ctrip bricht aus. Jetzt Rallye?

Ctrip.com ist ein führendes chinesisches Unternehmen der Tourismusbranche und kommt auf mehr als 150 Millionen monatlich aktive Nutzer (MAU).

Zum Angebotsspektrum gehören Reise-Dienstleistungen wie Hotelreservierungen, Flugtickets, Pauschalreisen, Geschäftsreisemanagement, Zugtickets und Restaurantreservierungen an.

Marktführer und Übernahmekandidat

An den grundlegenden Daten und Rahmenbedingungen hat sich seit meiner letzten Analyse nichts geändert und das erwartete Szenario ist voll aufgegangen.

Ctrip ist der klare Platzhirsch in der chinesischen Tourismusbranche, in der jährliche Wachstumsraten von 15% und mehr zum Alltag gehören.

Mit einem Marktanteil von rund 50% und Beteiligungen an den nächstgrößeren Plattformen hat man sich eine unglaubliche Marktmacht geschaffen.
Durch die enge Verbindung mit Tencent und Baidu wird sie geradezu zementiert.

Statt einen Konkurrenten zu Ctrip aufzubauen, haben die beiden Internet-Riesen den Weg des geringsten Widerstands gewählt. Man kooperiert. Gemeinsam mit Tencent hat man kleinere Konkurrenten übernommen und Baidu hält rund 25% der Ctrip-Anteile.
Eine Übernahme durch einen der beiden Konzerne erscheint also nicht unrealistisch.

Ausblick und fundamentale Bewertung

Ctrip ist in der Vergangenheit mit atemberaubendem Tempo gewachsen. Seit dem US-Börsengang 2010 ist der Umsatz von 0,41 auf 4,04 Mrd. USD gestiegen.

Doch auch in der jüngeren Vergangenheit hat man nicht nachgelassen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr kletterte der Umsatz um knapp 50%.

Der gemeldete Gewinn war hingegen relativ gering, doch ein Blick auf das operative Ergebnis und den Cashflow offenbart die wahre Profitabilität.
Inzwischen hat sich der Fokus noch stärker in diese Richtung verschoben.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres legte der Umsatz um 15% auf 3,55 Mrd. USD zu und der Gewinn stieg um 59% auf 1,26 USD je Aktie.

Für das Gesamtjahr wird ein Ergebnis von 1,70 USD erwartet, im Folgejahr dürften es über 2,00 USD werden.

Ctrip kommt somit auf eine P/E von 19 und eine forward P/E von 16.

Bei den vorliegenden Wachstumsraten von über 20% erscheint die Bewertung attraktiv.

Was sagt der Chart?

Die Aktie hat sich seit der letzten Analyse genau so entwickelt wie erwartet, Zitat:

Der Aufwärtstrend ist durchbrochen und unterhalb von 35 USD drohen weitere Verluste in Richtung 32 und 30 USD.
Hier bieten sich erste antizyklische Käufe an. Besonders interessant wäre auch die breite Supportzone zwischen 22 und 25 USD.

Anschließend hat die Aktie exakt bei 25 USD ein Tief markiert und wieder gedreht. Die charttechnische Gesamtsituation hat sich seitdem nachhaltig verbessert. Es wurde ein Doppelboden ausgebildet und zur Oberseite aufgelöst.

Mit dem Ausbruch über 30 USD ist es zu einem Kaufsignal gekommen. Ein Rücksetzer auf dieses Niveau bietet sich als antizyklische Einstiegsmöglichkeit an. Grundsätzlich ist der Weg in Richtung 35 USD aber frei.
Darüber wäre dann Platz bis 38 und 40 USD.

Chart vom 22.01.2019 Kurs: 32,29 Kürzel: CTRP - Wochenkerzen | LYNX Online BrokerChart vom 22.01.2019 Kurs: 32,29 Kürzel: CTRP - Wochenkerzen | LYNX Online Broker

Handeln Sie über den Online Broker LYNX:
Ein Depot, viele Vorteile
  • stabile und zuverlässige Handelsplattform
  • kompetenter Service durch Experten
  • günstige und transparente Gebühren
  • umfangreiches Wissensportal
Mehrfach ausgezeichnet
Handelsblatt Auszeichnung: Bester Online-Broker
Broker-Wahl: Top Futures-Broker
Contact icon EINFACH ANRUFEN
+41 435086312
Contact icon SCHREIBEN SIE UNS
SERVICE@LYNXBROKER.CH
Contact icon FREUNDSCHAFTSWERBUNG
KUNDEN EMPFEHLEN LYNX
Contact icon HÄUFIG GESTELLTE
FRAGEN